Herren 50 können sich knapp behaupten

Am Samstag, 10. September fand erstmals die Herrenmannschafts-Meisterschaft des TC Bollschweil statt. Der Wettergott hat es absolut gut mit uns Teams gemeint. Von Anfang bis Ende strahlender Sonnenschein und somit beste Voraussetzungen für intensive und spannende Spiele.

Zu Beginn kam von Julian die Idee um einen Einsatz zu spielen. Sein Vorschlag: Wer verliert organisiert die nächste Begegnung in 2017. Spontan wurde die Idee von allen als gut geheißen und der Einsatz angenommen.

So kam es dann also ab 12 Uhr zu den folgenden Spielpaarungen:

Die Nennung nach Alter vor Schönheit : Joachim/Jens, Klaus/Julian, Andi/Flo, Elmar/Lucas, Ulli/Noah, Tanjano/Jinpa.

Nach 5 Matchbreaks in den 6 Einzeln konnte die alte Garde die jungen Wilden vorerst mit 4/2 in die Schranken weisen. Knapper geht’s fast nicht.

In den Pausen wurde sich fit gehalten mit leckerem Nusszopf von Bäcker Lay in Merzhausen, Bananen und Brezeln und ganz viel Flüssigkeit.

Nachdem die Doppel 2 weitere Matchbreak und leider ein verletzungsbedingt abgebrochenes Spiel mit sich brachten, gingen wir Herren 50 als Sieger mit 6/3 vom Platz. Sichtbar gezeichnet, weil fürchterlich außer Puste, jedoch mit stolz geschwellter Brust.

Zum Glück haben wir bereits um 12 Uhr begonnen, denn die Paarung konnte erst um 20 Uhr mit Einbruch der Dunkelheit beendet werden.

Die weiteren Highlights des Tages / der Nacht:

  1. Während unseres Spiels konnten wir das Spiel des SC mit verfolgen. Teilweise am Fernseher, teilweise in permanentem Handykontakt. 3:1 und was für ein überzeugender Sieg.Caipirinha
  2. Das Grillen in Form von Fleisches- und Gemüselust und weiterer Flüssignahrung hat die verbrauchte Energie wieder zurück gebracht. Zum Dessert wurde von Jens ein Caipirinha zubereitet.
  3. Ein weiteres Highlight hatte Jinpa sich ausgedacht. Er hat keine Kosten und Mühen gescheut, um für dieses historische Match auch einen historischen Wanderpokal zu besorgen. So dürfen die Herren 50 für ein Jahr einen Traum von Holzschläger ihr eigen nennen. Alle Älteren unter uns erinnern sich sicher noch an die Zeiten des Dunlop Maxply. Ein angemessener Platz im Clubheim ist noch in der Mache.Wanderpokal
  4. Unter den fachmännischen Augen der noch restlich Verbliebenen gewann Angelique Kerber das diesjährige Turnier der US-Open in 3 Sätzen. Unsere neue Nummer 1 im Damentennis

Wie kann ein gelungener Tennistag nicht schöner enden. Mir hat es großen Spaß gemacht.

Insofern freue ich mich schon auf die angestrebte Titelverteidigung in 2017, denn welche Mannschaft den Wanderpokalschläger 3 x gewinnt (bis 2018 heißt es sich fit halten) darf ihn sein Eigen nennen (und natürlich auch damit spielen ;-)).

Es bewahrheitet sich für unsere Tennisbegegnung damit der folgende Satz „Was lange währt wird endlich gut ☺).

Joachim

Hallo zusammen!

Wie bereits mitgeteilt, planen einen spanischen Bewirtungsabend mit Live-Musik. Es spielt und tanzt für uns die Flamenco-Gruppe Beso Flamenco.

impressionen_flamenco_auftrittAus organisatorischen Gründen wollen wir nun diesen Abend im Rahmen eines Saisonausklangs begehen und vorher noch ein kleines Tennisturnier ausrichten.

Nähere Details folgen in Kürze.

Als Termin haben wir nun den 29. Oktober 2016 festgelegt.

Für ein Gelingen dieser geplanten Nacht benötigen wir die Unterstützung Aller, hier sind auch wieder alle Herren- und Damen-Mannschaften gefragt. Gerne würden wir auch den Rahmen vergrößern und hoffen auf das Kommen einiger befreundeter Clubs (TC Schönberg, TC Schallstadt, TC Pfaffenweiler). Herzlich willkommen sind auch Eure Freunde und die Familie!

Wir werden am 23.9.16 im Rahmen von Clemens Bewirtung im TCB eine organisatorische Vorbesprechung abhalten.

Es wäre toll, wenn einige aus den Mannschaften als auch alle Interessierten an dem Gespräch teilnehmen werden. Dann rocken wir den Abend alle gemeinsam im Oktober. Für Inspiration und Vorschläge sind wir offen und dankbar. Geplant haben wir auch eine sportliche Zusammenfassung des Tennisjahres 2016. Habt Ihr neben den Ergebnissen auch schöne Geschichten, Fotos oder auch Anekdoten, wäre es schön, wenn wir daraus etwas NETTES basteln könnten für unsere spanische Nacht. Geplant ist ein Tapa-Teller, Rioja, Sangria, San Miguel ……..als Verkostung für die Besucher, wenn jeder etwas kulinarisches dazu beiträgt, wird es sicher ein Highlight espanola.

Also: Termin 29.10.16 notieren, eine offizielle Einladung folgt nach der Vorbesprechung am 23.09.16 und lasst uns vorab schon wissen, ob ihr dabei seid, damit wir abschätzen können, wie groß der Rahmen sein wird.

Bei dieser Veranstaltung sollte „die Bude natürlich gerammelt voll sein“, damit sich der Aufwand lohnt.

Helfende Hände in der Küche und im Service wären wichtig für die Umsetzung und ein Gelingen.

Ganz besonders freuen wir uns auch auf unseren Zauberer Rasputin, der diesen Abend, falls kein anderer Auftritt dazwischen kommt, auch mit seinen Tricks bereichern wird.tanjano-h-hassio-foto-256x256

Wir freuen uns auf eure kurze Antwort per eMail.

¡Hasta luego!

Danke für Euer Feedback mit einem Tapa-Vorschlag und Eurer Zusage an: c.vomstein@t-online.de und claude.schrader@gmx.de

Sonnige Grüße von Eurem TCB-Vorstandsteam

Weitere Infos:

Hallo zusammen!

Wir planen einen spanischen Bewirtungsabend mit Live-Musik. Es spielt und tanzt für uns die Flamenco-Gruppe Beso Flamenco.
Eine genaue Terminzusage der Gruppe steht Ende August fest. Angedacht ist Fr. 23. 09.
Flamenco-Auftritt

Bei dieser Veranstaltung sollte „die Bude natürlich gerammelt voll sein“, damit sich der Aufwand lohnt.
Um ein Tapa-Buffet auf die Beine zu stellen, bräuchte es noch ein paar helfende Hände in der Küche.

Hättet ihr Lust auf ein solches Fest (und ggf. auch etwas Zeit für kochtechnische Unterstützung)?
Dann lasst es uns wissen.

Wir freuen uns auf eure kurze Antwort per eMail.

¡Hasta luego!

Clemens Vormstein von Beso Flamenco

Danke für Euer Feedback mit einem Tapa-Vorschlag und Eurer Zusage an: c.vomstein@t-online.de und claude.schrader@gmx.de

Weitere Infos: